Realschule Bayern

Wissenswertes: Evangelische Realschule in Bayern

Die Evangelische Realschule in Bayern gehört zu den Schulen mit Tradition. Die meisten Schulstandorte blicken auf eine reiche Geschichte zurück - auch wenn es die Realschulein Bayern unter dieser Bezeichnung erst seit 1965 gibt.

Links zur Historie verschiedener Evangelischer Realschulen in Bayern:
Realschule Uffenheim
Realschule Hensoltshöhe
Realschule Ortenburg

Die Verteilung der Evangelischen Realschulen in Bayern ist höchst unterschiedlich. Während in Mittelfranken fünf der Evangelischen Realschulen in Bayern zu finden sind, gibt es in der evangelischen Enklave Ortenburg Niederbayerns einzige Evangelische Realschule. In der gesamten Oberpfalz ist keine evangelische (Real-) Schule zu finden. Hintergrund ist die in den Regionen höchst unterschiedliche und geschichtlich begründete Verteilung der Konfessionszugehörigkeit.

In Gefrees in Oberfranken gibt es seit 1967 die erste Ganztags-Realschule in Bayern.

Seit dem Schuljahr 2019/20 gibt es an der ehemaligen Mädchenrealschule Hensoltshöhe nun Jungs. Damit ist die Realschule des Stettenschen Institus Augsburg die letzte Evangelische Realschule in Bayern, die ausschließlich Mädchen und junge Frauen unterrichtet.

 

Realschulen in Bayern, die mit einem Internat verbunden sind, finden Sie in Uffenheim, Ortenburg, Bad Aibling, Scheinfeld, Schönau/Königssee.

Das Augustinum ist Träger von zwei Realschulen in Bayern, die ein einzigartiges Angebot haben:
Die einzige Realschule in Bayern, die sich mit ihrem Angebot speziell an Schüler*innen mit einem Förderbedarf im Förderschwerpunkt Hören richtet, finden Sie unter: Samuel-Heinicke-Realschule München

Auch das Landschulheim Elkofen, ist eine besondere Realschule in Bayern. Dort erhalten begabte Kinder und Jugendliche mit einem erhöhten Förderbedarf in der emotionalen und sozialen Entwicklung in enger Kooperation von Schule, Internat /Tagesstätte und psychologischem Fachdienst sonderpädagogische Förderung sowie heilpädagogische Betreuung.