Willkommen auf der Homepage der Evangelischen Schulstiftung in Bayern

Die Evang. Schulstiftung in Bayern ist der Dachverband der evangelischen Schulträger und der Zusammenschluss aller 160 evangelischen Schulen, Internate und Schülerheime in Bayern.

13.02.2019

SAVE THE DATE: UN-Kinderrechtskonvention wird 30

Vertreterinnen der Luise-Leikam-Schule Fürth und der Kooperativen Gesamtschule Wilhelm-Löhe Schule Nürnberg mit Dr. Sylvia Losanky (2.v.l.)

Die Kinderrechtskonvention wurde am 20. November 1989 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Zum 30-jährigen Jubiläum dieses wichtigen Übereinkommens findet vom 03. bis 04.Oktober 2019 in Nürnberg eine Tagung statt, zu der alle Evangelischen Schulen herzlich eingeladen sind, sich aktiv zu beteiligen.
04.02.2019

Safer Internet Day 2019 – Stiftung Medienpädagogik Bayern unterstützt Schulen

Über Snapchat Stories posten, auf YouTube ein selbstgedrehtes Video einstellen oder eine Runde Fortnite zocken – Apps und Onlineangebote machen Spaß, aber bei der Nutzung können Kinder und Jugendliche auch auf Herausforderungen wie Datenschutz, Urheberrecht oder Kostenfallen stoßen.
29.01.2019

Bereichsleitung Personal und Finanzen (m/w/d) für die ESSBAY gesucht

Wir nehmen als Evangelische Schulstiftung in Bayern gemeinsame Aufgaben der Träger von über 160 kirchlichen und diakonischen, allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Bayern wahr. Wir sind Anstellungsträger für das pädagogische Personal vieler Schulträger. Wir tragen Verantwortung für pädagogische Grundsatz- und Profilfragen, Fortbildung und Qualitätsentwicklung. Wir beraten in wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen und vertreten die gemeinsamen Interessen der Schulträger.
16.01.2019

„Digitalisierung – Nachhaltigkeit – Demokratie. Chancen und Risiken“ - Weltuni 2019

Herzliche Einladung zur Weltuni 2019: 15./16. März.19: Weltuni, Caritas Pirckheimer Haus, Nürnberg
14.01.2019

1,0 – besser geht’s nicht ! Benedikt Hain, Schüler der Evangelischen Realschule Ortenburg, erhält die Auszeichnung „Realschulchampion 2018“

Die Auszeichnung „Realschulchampion Niederbayern 2018“ würdigt in einem feierlichen Rahmen herausragende Leistungen von Realschülerinnen und -schülern in Niederbayern in den Kategorien „schulische Leistungen“, „Sport“, „Musik“, „besondere schulische Projekte“ und Zivilcourage“ und macht sie für die Öffentlichkeit sichtbar. Staatsminister Bernd Sibler und der Ministerialbeauftragte der Realschulen von Niederbayern, Bernhard Aschenbrenner, zeichneten in diesem Jahr 11 Schüler im Rittersaal des Herzogschlosses Straubing mit der Abschlussnote 1,0 in der Kategorie „schulische Leistungen“ aus.
14.01.2019

"Spitzen-Mathematiker/ -innen" an der Evangelischen Realschule Ortenburg

Zum 21. Mal veranstaltet das Bayerische Kultusministerium den Landeswettbewerb Mathematik für Schüler und Schülerinnen der Realschulen und Gymnasien bis zur 10. Klasse. In diesem Jahr nahmen 1373 Jugendliche daran teil, davon 11 Schülerinnen und Schüler allein von der Evangelischen Realschule Ortenburg. Alle 11 „Hobbymathematiker“, davon 5 Mädchen, erzielten sehr gute Ergebnisse.
09.01.2019

Ausbildungs-Bündnis soll Fachkräftemangel in Pflege beheben - Rund 40 Partner wollen Pflegeberufe für junge Leute attraktiver machen

Rund 40 Partner haben am Dienstag in München das neue Bündnis für generalistische Pflegeausbildung in Bayern gegründet. Ziel ist, dass sich die Unterzeichner unter anderem dafür einsetzen, ausreichend Plätze für die praktische und schulische Ausbildung zur Verfügung zu stellen. Mit der generalistischen Pflegeausbildung ist die Zusammenführung der bislang getrennten Ausbildungen für Altenpflege, Krankenpflege und Kinderkrankenpflege gemeint. Neben dem bayerischen Kultus- und dem Wissenschaftsministerium beteiligen sich auch Diakonie und Caritas in Bayern an dem Bündnis, ebenso die Evangelische Schulstiftung.
20.12.2018

Barbara-Schadeberg-Stiftung schreibt neuen Wettbewerb aus

Welche theologischen und pädagogischen Grundlegungen sind prägend für den Umgang mit Pluralität an Ihrer Schule? Welche Vision bzw. welcher äußere Anlass motivierte die Schulgemeinde, sich dem Thema zu widmen und entsprechend zielführende Strategien zu entwickeln? Wie zeigt sich vorrangig die Unterschiedlichkeit der Schülerschaft (der Lehrkräfte und Eltern) an Ihrer Schule? Welche pädagogischen und fachlichen Konzepte/Schwerpunkte wurden entwickelt, um dieser Vielfalt gerecht zu werden: sie produktiv zu fördern und wertzuschätzen? Welche konkreten Fördermaßnahmen sind dazu im Schulprogramm implementiert worden? Wenn Sie sich an einer Evangelischen Schule zu diesen Fragen beschäftigt haben, sind Sie genau die richtigen Ansprechpartner für den neuen Wettbewerb der Barbara-Schadeberg-Stiftung: Pluralitätsfähigkeit Evangelischer Schulen: Konzepte zum Umgang mit Vielfalt.
14.12.2018

Verlängerung des Zertifikates Diakonie-Gütesiegel Familienorientierung

Wir haben am 10.10.18 im Rahmen der Geschäftsführendenkonferenz der Diakonie Bayern in Nürnberg vom Vorstand der Diakonie Bayern, Diakoniepräsident Michael Bammessel und Fachvorständin Sandra Schuhmann für weitere fünf Jahre die Verlängerung des Zertifikates Diakonie-Gütesiegel Familienorientierung erhalten. Mit dem erstmaligen Erwerb des Diakonie-Gütesiegels Familienorientierung im Jahr 2010 haben wir uns verpflichtet, Maßnahmen zur Familienorientierung in unserer Personalpolitik umzusetzen. Seither ist die Familienorientierung fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Das Gütesiegel unterstützt uns dabei, uns nach innen und außen als familienfreundlicher Arbeitgeber zu präsentieren.
04.12.2018

Lisa Hirdes, Leiterin der Evangelischen PflegeAkademie und langjährige Fachgruppenvorsitzende wurde in den Ruhestand verabschiedet

Mit einem großen Festgottesdienst ist Lisa Hirdes, Leiterin der Evangelischen PflegeAkademie, nach 33 Dienstjahren bei der Inneren Mission jetzt in den Ruhestand verabschiedet worden. „Mit Ihnen geht eine Ära zu Ende“, sagte Gerhard Prölß, Geschäftsführer der Hilfe im Alter, bei der Verabschiedung im Evangelischen Pflegezentrum in Sendling. Manfred Roß, Geschäftsführer der Evangelischen Schulstiftung in Bayern, zollte Hirdes Respekt für ihre langjährige engagierte Mitarbeit in zahlreichen Gremien, in denen "Sie viele diverse oder oft auch diffuse Diskussionen erfolgreich geordnet haben".

Sie suchen ältere Meldungen? Werfen Sie einen Blick in unser Archiv.

Ab sofort können Sie unsere Meldungen im RSS-Format abonnieren. Klicken Sie hier.

 

Was ist RSS?

 

RSS ist ein plattform-unabhängiges Format, entwickelt um Nachrichten auszutauschen.

 

Mit neueren Browsern können Sie unser RSS-Feed abonnieren ohne ein eigenes RSS-Newsreader Programm installieren zu müssen.

 

Welche Vorteile bietet RSS?

  • Als Nutzer liegen die Vorteile von RSS vor allem in der Zeitersparnis: So ist es möglich Websiten schnell und effektiv auf Änderungen und aktuelle Inhalte zu prüfen, ohne diese mitsamt Grafiken und Bannern direkt besuchen zu müssen.
  • Auf der anderen Seite spart dies auch Traffic und Downloadzeit.
  • Im Unterschied zu E-Mails entscheidet der Empfänger, welche Feeds (engl. für "Futter") er abonnieren will. Persönliche Daten werden nicht benötigt.
  • RSS-Feeds bestehen in der Regel aus kurzen Textblöcken. Somit gibt es keine langen Übertragungszeiten.
  • Eingetragene Feeds werden periodisch auf Aktualisierungen hin überprüft.
  • Durch die Vielzahl der angebotenen RSS-Feeds kann sich jeder seinen eigenen, aktuellen Nachrichtenkanäle erstellen. RSS wird von vielen großen Nachrichten- und Magazinseiten genutzt.

 

 

Falls ein Browser nicht über die Möglichkeit verfügt RSS-Feed zu abonnieren, helfen z.B. folgende Programme weiter:

  • Feedreader, FeedOwl (Windows)
  • NetNewsWire (Mac)
  • PocketRss (Windows PocketPcS, PDA)

 

Und so funktioniert es:
Laden Sie sich einen RSS-Newsreader für Ihren Computer herunter und installieren Sie die Software. Tragen Sie anschließend die gewünschten RSS-Adressen an der entsprechenden Stelle ein (damit schließen sie sozusagen ein kostenfreies Abo mit dem Dienst Ihrer Wahl. Dieses Abo können Sie jederzeit wieder "kündigen", indem Sie einfach den Eintrag aus Ihren Feedreader entfernen.) Und schon bekommen Sie neue Meldungen automatisch in Ihr RSS-Postfach.

 

Mehr Informationen zum Thema finden Sie beispielsweise unter www.rss-scout.de oder www.rss-verzeichnis.de (von letzterer Seite stammen auch diese Informationen).