Willkommen auf der Homepage der Evangelischen Schulstiftung in Bayern

Die Evangelische Schulstiftung in Bayern ist der Dachverband der evangelischen Schulträger und der Zusammenschluss aller Evangelischen Schulen, Internate und Schülerheime in Bayern.

Religiöses Leben an Evangelischen Schulen - In Corona-Zeiten DIGITAL

Andachten, Morgenkreise, gemeinsame Gottesdienste - verschiedene Formen religiösen Lebens an Evangelischen Schulen in Bayern haben sich herausgeprägt und sind eigentlich selbstverständlicher und tragender Teil des Gemeinsamen. Weil in Corona-Zeiten viele Formen wegen der gebotenen Abstands- und Hygieneregeln nicht mehr in der gewohnten Weise möglich sind, finden sich kreative neue Lösungen.

Weiterlesen

Martina Klein wird neue Leiterin der Evangelischen Schulstiftung in Bayern - Der Stiftungsrat wählte erste Frau in der 32jährigen Geschichte der Stiftung zur Vorstandsvorsitzenden

Martina Klein, bisher Oberkirchenrätin und Leiterin des Bildungsdezernats der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) wurde am 11. Mai 2020 vom Stiftungsrat der ESSBAY zur neuen Vorstandsvorsitzenden der Evangelischen Schulstiftung in Bayern gewählt.

Sie tritt die Nachfolge von Pfarrer Dr. Bernhard Petry an, der im Februar als Vorstand Bildung zu Diakoneo, dem größten Evangelischen Schulträger in Bayern, gewechselt ist.

 

Weiterlesen

Sie suchen ältere Meldungen? Werfen Sie einen Blick in unser Archiv.

Unsere Meldungen im Abo?

Ab sofort können Sie unsere Meldungen im RSS-Format abonnieren. Klicken Sie hier.

Was ist RSS?

RSS ist ein plattform-unabhängiges Format, entwickelt um Nachrichten auszutauschen.

Mit neueren Browsern können Sie unser RSS-Feed abonnieren ohne ein eigenes RSS-Newsreader Programm installieren zu müssen.

Welche Vorteile bietet RSS?

  • Als Nutzer liegen die Vorteile von RSS vor allem in der Zeitersparnis: So ist es möglich Websiten schnell und effektiv auf Änderungen und aktuelle Inhalte zu prüfen, ohne diese mitsamt Grafiken und Bannern direkt besuchen zu müssen.
  • Auf der anderen Seite spart dies auch Traffic und Downloadzeit.
  • Im Unterschied zu E-Mails entscheidet der Empfänger, welche Feeds (engl. für "Futter") er abonnieren will. Persönliche Daten werden nicht benötigt.
  • RSS-Feeds bestehen in der Regel aus kurzen Textblöcken. Somit gibt es keine langen Übertragungszeiten.
  • Eingetragene Feeds werden periodisch auf Aktualisierungen hin überprüft.
  • Durch die Vielzahl der angebotenen RSS-Feeds kann sich jeder seinen eigenen, aktuellen Nachrichtenkanäle erstellen. RSS wird von vielen großen Nachrichten- und Magazinseiten genutzt.

Falls ein Browser nicht über die Möglichkeit verfügt RSS-Feed zu abonnieren, helfen z.B. folgende Programme weiter:

  • Feedreader, FeedOwl (Windows)
  • NetNewsWire (Mac)
  • PocketRss (Windows PocketPcS, PDA)

Und so funktioniert es:
Laden Sie sich einen RSS-Newsreader für Ihren Computer herunter und installieren Sie die Software. Tragen Sie anschließend die gewünschten RSS-Adressen an der entsprechenden Stelle ein (damit schließen sie sozusagen ein kostenfreies Abo mit dem Dienst Ihrer Wahl. Dieses Abo können Sie jederzeit wieder "kündigen", indem Sie einfach den Eintrag aus Ihren Feedreader entfernen.) Und schon bekommen Sie neue Meldungen automatisch in Ihr RSS-Postfach.

Mehr Informationen zum Thema finden Sie beispielsweise unter www.rss-scout.de oder www.rss-verzeichnis.de (von letzterer Seite stammen auch diese Informationen).