09.12.2016

Sozialpreis 2016 der Bayerischen Landesstiftung und 10.000 EURO Preisgeld für die Initiative Diakonisches Lernen

Für hervorragende Leistungen auf sozialem Gebiet hat die Initiative Diakonisches Lernen des Diakonischen Werkes Bayern am 06.12.2016 den Sozialpreis der Bayerischen Landesstiftung verliehen bekommen.

Bei dem Festakt in Ingolstadt betonte Staatsminister Dr. Markus Söder besonders die große Zahl von 150 diakonischen Lernorten, die eine didaktisch angeleitete Begegnung von Schülern in Einrichtungen der Diakonie und bei diakonisch aktiven Kirchengemeinden ermöglichen.

Die Bewerbung hatte Prof. Dr. Werner Michl von der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Technischen Hochschule Nürnberg bei der Bayerischen Landesstiftung eingereicht. Wie es sich für ein Bildungsangebot für Schüler gehört, war bei dem Festakt auch eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des mit dem Matthäusstift des Diakonischen Werkes Ingolstadt kooperierenden Gnadenthal-Gymnasiums anwesend. Seit dem Jahr 2011 arbeiten Projektleiter Pfarrer Martin Dorner, Prof. Dr. Michael Fricke (Institut für Evangelische Theologie an der Universität Regensburg), StDin Vera Utzschneider (Gymnasialpädagogische Materialstelle und Religionspädagogische Zentrum Heilsbronn) und Dr. Siegfried Rodehau (Evangelische Schulstiftung in Bayern) daran, Lehrkräften unterschiedlicher Fächer und deren Schülern, diakonische Begegnungs- und Lernerfahrungen auf möglichst unproblematische Art und Weise zu ermöglichen und Schulentwicklungsprozesse in Gang zu setzen.

Von 150 diakonischen Lernorten mit ihren gut ausgebildeten Fachkräften und den motivierten Ehrenamtlichen als Ansprechpartnern für Lehrkräfte geht das Zeichen aus, dass Schüler bei ihnen willkommen sind und diese z.B. bei diakonischen Tischgemeinschaften oder bei den ergotherapeutischen Angeboten von Seniorenheimen eine sinnvolle Tätigkeit ausüben können.

Die Reflexion der Begegnungen mit Hilfe der Ansprechpartner und der Lehrkräfte kann den Schülern einen neuen Blick auf sich selbst, den Wert des Sozialen und auf Berufs- und Engagementmöglichkeiten in der Diakonie und bei Kirchengemeinden ermöglichen.

Diakonisches Lernen ist mittlerweile in allen Lehrplänen für den Evangelischen Religionsunterricht in Bayern verankert.

Die Auszeichnung durch die Bayerische Landesstiftung stellt für die Beiratsmitglieder der Initiative, die Abteilung für Gesellschaftsbezogene Dienste in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern und für das Diakonische Werk Bayern eine wichtige Etappe auf dem Weg dar, immer mehr Schülern im Laufe ihrer Schulkarriere eine diakonische Lernerfahrung zu ermöglichen.