Newsdetail

Kollekte am 1. Weihnachtsfeiertag

Die Kollekte am 1. Weihnachtsfeiertag wird in den Evangelischen Gottesdiensten in Bayern für die Evangelischen Schulen erbeten. Die Kollekte wird dafür verwendet, Schülerinnen und Schülern den Besuch einer Evangelischen Schule zu ermöglichen, deren Eltern sich die volle Höhe des Schulgeldes nicht leisten konnten. Dazu gibt es nun eine digitale Spendenmöglichkeit über: https://sonntagskollekte.de/kollekte-138

Folgende Abkündigung zur Kollekte wird in den Gottesdiensten am 1. Weihnachtsfeiertag verlesen:

Die Kollekte ist für Evangelische Schulen in Bayern bestimmt.
Mit Ihrer Spende geben Sie Kindern und jungen Menschen die Möglichkeit, unter dem Motto „Miteinander leben, lernen, glauben“ in einer evangelischen Schule zu lernen, dem Glauben zu begegnen und Heimat in der Kirche zu finden.
Gegenwärtig gibt es in Bayern 150 evangelische Schulen sowie 12 Schülerheime und Internate, die einen wertvollen Beitrag zum Bildungsangebot in unserem Land leisten. Die evangelischen Schulen tragen dazu bei, den Reichtum unserer evangelischen Tradition zu bewahren und weiterzugeben.

Ihre Kollekte hilft dabei. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Die Kollekte wird dafür verwendet, Schülerinnen und Schülern den Besuch einer Evangelischen Schule zu ermöglichen, deren Eltern sich die volle Höhe des Schulgeldes nicht leisten konnten.
Seit Beginn der Corona-Pandemie sind die Erträge der Kollekten allgemein zurückgegangen. Auch für den 1. Weihnachtsfeiertag wird die Zahl der Menschen, die einen Gottesdienst besuchen (können), geringer sein als in den Vorjahren. Es besteht die begründete Befürchtung, dass die mit dieser Kollekte in den Gottesdiensten möglichen Kollektenerträge sehr gering ausfallen könnten.

Wir freuen und deshalb, dass die ELKB gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Fundraising eine digitale Plattform etabliert, über welche Kollekten eingelegt werden können: www.sonntagskollekte.de .

Diese Internetseite „digitalisiert“ den Kollektenplan, also sämtliche landeskirchlichen Kollekten, und bietet die Möglichkeit, via Handyrechnung (bis 5 Euro), via Überweisung und SEPA-Mandat, aber künftig auch über Paypal, Sofortüberweisung (Klarna-Spenden), usw. bestimmte Kollektenzwecke direkt zu unterstützen. Die Landeskirche übernimmt sämtliche für den Betrieb der Plattform und die Finanztransaktionen erforderlichen Kosten, sodass auch auf diesem Weg die Kollekten ohne Abzüge und vollständig bei den Empfängern ankommen.

Unter dem Link https://sonntagskollekte.de/kollekte-138 haben wir die Kollekte für die Evangelischen Schulen direkt verlinkt. Es gibt auch einen QR-Code, den Sie verwenden können.

Die Plattform kann nur erfolgreich sein, wenn sie bekannt ist. Bitte informieren Sie über das Angebot auf allen Ihren Kommunikationskanälen.