24.09.2019

Waltraud Bergmaier ist neue Schulleiterin der Lieselotte-Nold-Schule in Nördlingen

Waltraud Bergmaier wurde als Schulleiterin für die Liselotte-Nold-Schule eingeführt. Sie folgt Bruno Schneider, dessen Stellvertreterin sie bisher war. Dekan Gerhard Wolfermann konnte zur Einführung von Frau Bergmaier zahlreiche Schulleiterinnen und Schulleiter aus Nördlingen begrüßen, ebenso Vertreterinnen und Vertreter der Kooperationseinrichtungen. Auch die Kolleginnen aus der Liselotte-Nold-Schule und Schüler/innen der fünf Schulzweige, sowie die Angehörigen der beteiligten kirchlichen Gremien feierten die Einführung mit.

 

Dekan Wolfermann hob bei seinen einleitenden Worten hervor, dass der langjährige, inzwischen in den Ruhestand verabschiedete Leiter Bruno Schneider wichtige Weichen gestellt habe. Oberstes Auswahlkriterium für die Besetzung der Schulleitungsstelle sei die menschliche und fachliche Kompetenz für die Einführung der dreijährigen, generalistischen beruflichen Ausbildung im Pflegeberuf gewesen. Der Auswahlprozess habe eindeutig für die bisherige stellvertretende Leiterin Waltraud Bergmaier gesprochen. Oberbürgermeister Hermann Faul, stellvertretender Landrat Reinhold Bittner, Dr. Bernhard Petry als Leiter der Evangelischen Schulstiftung, und Johannes Ziegelmeir als Vertrauensmann des Kirchenvorstands, würdigten in Grußworten die Bedeutung der Berufsfachschule für die Stadt, das Bildungswesen und für die Entwicklung der Pflegeberufe. Der neuen Schulleiterin wünschten sie Kraft und Geschick für ihre Führungsaufgabe und versprachen der Schule und ihren Verantwortlichen volle Unterstützung.

Bericht aus: Rieser Nachrichten