Personalentwicklung

 

Die Angebote der Evangelischen Schulstiftung begleiten Lehrkräfte und Mitarbeitende an Evangelischen Schulen, Schülerheimen und Internaten in ihrer beruflichen Biographie.

Angebote zum Erwerb von Zusatzqualifikationen wie z.B. die Inklusionsbegleitung gehören ebenso dazu, wie die Vorbereitung auf weitere berufliche Entwicklungen und Schritte, die mit dem Traineeprogramm für künftige Führungskräfte in der Schule grundgelegt werden.

Nach oben

Systematische Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte

Unterrichts- und Schulentwicklung hängt eng mit einer entsprechenden Personalentwicklung zusammen. Notwendig dafür ist eine systematische Fort- und Weiterbildung der Lehrkräfte.

Einige Aspekte, die es dabei zu bedenken gibt:

• Selbst Vorbild sein
• Rahmenbedingungen klären (z. B. Höhe eines angemessenen Fortbildungs-Budgets)
• Fortbildungsbedarf systematisch eruieren (vgl. Mitarbeitergespräche)
• Klarheit über erwünschten Umfang (im staatlichen Bereich ist der Mindestumfang von 12 Fortbildungstagen innerhalb von vier Jahren festgelegt (vgl. KWMBl I Nr. 16/2002, S. 261)
• Rückbindung an Vision von guter Schule/Unterricht
• Kirchliche Beurteilungsrichtlinien und weitere Vorschriften beachten (zwei Einführungstage, Fortbildungen aus dem spirituellen Bereich)
• Fortbildungstätigkeiten der Lehrkräfte dokumentieren (melden Sie sich auf der ESSBAY Website an, um diese Datei zu sehen)
• Multiplikatorensystem etablieren (Lehrkräfte berichten im Kollegium von ihren Erfahrungen)
• Klare Vertretungsregeln (z. B. Vereinbarung, dass Unterrichtsaufträge für die Klassen zu hinterlegen sind, die vertreten werden müssen)
• Fortbildungsprogramm der ESSBAY beachten (Flyer, Homepage: www.essbay.de)
• Möglichkeit von schulinternen Fortbildungen (Inhouse) nutzen

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und unterstützen Sie gerne!