20.10.2017

Kooperationsprojekt des Laurentius-Gymnasiums Neuendettelsau gewinnt den zweiten Preis!

Die Diakonie Bayern prämiert vorbildliche ehrenamtliche Integrationsprojekte

 

„Hier kommst du an“, so lautet das Jahresthema 2017/2018 der bayerischen Diakonie, und so heißt auch das Motto des diesjährigen Diakonie-Wettbewerbs. Die Ausschreibung fördert vier herausragende Projekte, die nachweislich erfolgreich zur Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft beitragen.

Die siebenköpfige Jury, die sich aus dem Kreis der Organisatoren sowie externen Expertinnen und Experten zusammensetzte, wählte die drei Preisträger für die regulären Preise aus.

 

Das Kooperationsprojekt des Laurentius-Gymnasiums Neuendettelsau ist ein Projekt von Schüler/-innen für Schüler/-innen:

Die 15 bis 20 beteiligten Gymnasiast/-innen organisieren aus eigener Initiative ihr ehrenamtliches Engagement. Sie unterrichten in ihren Freistunden rund dreißig Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund an der Grund- und Mittelschule. Von den Schulleitungen bekommen sie Unterstützung. Die Lernfortschritte der Kinder mit Migrationshintergrund sind signifikant. Das Verständnis der Schüler/-innen füreinander wächst, und es entwickeln sich sogar Freundschaften. Das ehrenamtliche Engagement der vier Preisträger wurde während der Preisverleihung jeweils in Form eines kurzen Filmes vorgestellt.

Die Filme sind u. a. auf youtube eingestellt: http://bit.ly/2yyMeNt

Die Jury schlug der Gumbertus Stiftung Ansbach, die den Wettbewerb heuer mit einem Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro unterstützt, drei weitere Projekte vor, unter denen der Stiftungsvorstand seine Wahl für die Preisvergabe traf. Folgende Preisträger wurden auf der Preisverleihung im Rahmen der Mitgliederversammlung des Diakonischen Werkes Bayern im „südpunkt“ Nürnberg ausgezeichnet:

Der erste, mit 2.000 Euro dotierte Preis, gespendet vom Versicherer im Raum der Kirchen, geht an den Fußballverein „Herzogsägmühle International“.

Die CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft spendet den zweiten Preis in Höhe von 1.500 Euro, mit dem das Laurentius-Gymnasium der Diakonie Neuendettelsau für sein Kooperationsprojekt zur Sprachförderung zwischen Gymnasiast/-innen und Grundschüler/-innen mit Migrationshintergrund prämiert wird.

Der dritte, mit 1.000 Euro dotierte Preis der Evangelischen Bank zeichnet die Ehrenamtsarbeit des Diakonischen Werkes Schweinfurt in der Flüchtlingshilfe aus.

Das Lernpaten-Projekt für Kinder aus Asyl- und Flüchtlingsfamilien des Diakonischen Werkes Freising erhält den Sonderpreis der Gumbertus Stiftung Ansbach in Höhe von 1.000 Euro.