Die Evangelische Schulstiftung in Bayern (ESSBAY) ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts. Stifterin ist die Evang.-Luth. Kirche in Bayern (ELKB).

Ziel dieser Stiftung ist es, in vielfältigster Weise die evangelischen Schulen in Bayern, unabhängig von ihrer Zugehörigkeit zu Diakonie oder verfasster Kirche, von ihrer Rechtsträgerschaft und Schulart oder den Ausprägungen des Profils, zu fördern. Dabei betrifft die Förderung durch die Tätigkeit der ESSBAY, die durch Beratung und Unterstützung im personellen Bereich erfolgt, alle Schulen in Bayern in vergleichbarer Weise.

Je nach konkreter Situation der einzelnen Schularten oder der schulischen Besonderheiten ist es auch möglich, Mittel der ELKB als finanzielle Unterstützung zu bekommen. Kirchliche Mittel für die evangelischen Schulen in Bayern werden im Landeskirchenrat beraten und in der Landessynode, die das Haushaltsrecht für die ELKB hat, beschlossen.

Mit der ESSBAY verfügt die ELKB über ein Instrument, das diese Beratungen und Beschlussfassungen in den kirchenleitenden Gremien, im Zusammenwirken mit den Trägern, vorbereitet und die gefassten Beschlüsse dann umsetzt.

Für manche Schularten ist es möglich und nötig, Zuwendungen zum laufenden Betrieb zu erhalten, solange es noch nicht gelungen ist, die ansonsten deutliche Verbesserung bei der Refinanzierung durch den Staat zu bekommen.

Einige Formulare, die dafür erforderlich sind, finden sich auf dieser Seite.

Die Profilierung der evangelischen Schulen ist der ELKB und damit auch der ESSBAY ein hohes Anliegen. Mit den Richtlinien für die Unterstützung von Projekten zur Profilbildung, die hier abgerufen werden können, wird ebenfalls ein Zeichen für die Unterstützung zur Profilierung der evangelischen Schulen durch kirchliche Mittel gesetzt.